Kontakt

Energetische Sanierung

daemmung.jpgWenn es darum geht, Gebäude auf ein zeitgemäßes und seitens der Energieeinspar-Verordnung (EnEV) vorgeschriebenes energetisches Niveau zu bringen, sind viele einzelne Maßnahmen denkbar:

Dämmung der Gebäudehülle von außen oder innen, Dämmung des Daches, Dämmung der Kellerdecke, Einbau wärmeschutzverglaster Fenster oder die Umrüstung auf energiesparende Niedrigtemperatur-Heizsysteme, wie etwa Fußbodenheizungen oder Wandheizsysteme.

Grundsätzlich ist bei einer energetischen Sanierung immer die ganzheitliche Betrachtung am wirkungsvollsten. Die Kombination aus den einzelnen Maßnahmen besitzt immer den größtmöglichen Spareffekt.

Förderprogramme wie z.B. die KfW-Programme unterstützen Maßnahmen zur energieeffizienten Sanierung durch zinsgünstige Finanzierungen oder Zuschüsse. Das macht diese Maßnahmen besonders interessant. Voraussetzung dafür ist die fachgerechte Ausführung durch einen qualifizierten Handwerksbetrieb. Da zu erwarten ist, dass die Preise für Energie auch künftig ansteigen werden und eine Fassadensanierung gleichzeitig den Wert eines Hauses spürbar erhöht, rechnet sich die höhere Investition bereits nach wenigen Jahren. Dazu kommt natürlich noch das Wissen, etwas Gutes für unsere Umwelt und für nachfolgende Generationen getan zu haben.